Unsere Erfassung

Wie wir vorgehen & welche Informationen wir festhalten


Seit 1977 ist es unser Ziel, mit unserer Datenbank optimale Ergebnisse von Literaturrecherchen zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck ergänzen erfahrene Psycholog*innen die geprüften bibliografischen Angaben jedes Publikationsnachweises um umfangreiche inhaltliche Informationen aus den Originaltexten.

Die Publikationsnachweise in PSYNDEX enthalten grundsätzlich folgende Informationen:

  • Bibliographische Angaben
    Autor, Titel, Erscheinungsjahr, Quelle (Zeitschrift oder Buchverlag, Band- und Heftnummer, Seitenangaben, DOI, ISSN bzw. ISBN, Serientitel, medientechnische Angaben)
  • Zusatzinformationen
    Herkunftsinstitution bzw. Adresse des Autors, relevante Internetadressen, Hinweise auf Parallelveröffentlichungen, promotionsspezifische Angaben (Ort und Zeitpunkt der Promotion, Betreuer, erworbener Titel), medientechnische Angaben
  • Abstract (Kurzzusammenfassung) in deutscher und englischer Sprache
  • Inhaltliche Metadaten zum besseren Auffinden bzw. Filtern der Publikationsachweise:
    • standardisierte Sachklassifikationen
    • kontrollierte Angaben zu methodischen Aspekten
    • bei empirischen Studien: Informationen zur Art und Größe der Stichprobe, eingesetzten Testverfahren und Evidenzniveau
    • Kernkonzepte der Publikationen (standardisiertes Schlagwortvokabular sowie unstandardisierte/frei Schlagwörter)

Testverfahren und eine Vielzahl von Interventionsprogrammen werden durch ergänzende Datenfelder inhaltlich noch ausführlicher beschrieben.